Juhu, morgen geht es übers Wochenende nach Barcelona. Ganz spontan. Sonne tanken, Menschen beobachten und feine, feine Tapas essen. Ich freu mich auf zwei unbeschwerte Tage und genau so will ich auch reisen. Der grosse Koffer bleibt zu Hause, das Handgepäck muss es alleine schaffen. Minimal ist maximal. Apropos, wie gross darf mein Handgepäck eigentlich sein? Schnell auf der Seite der Fluggesellschaft gecheckt: 55 x 35 x 23 cm – einschliesslich der Rollen und Griffe! – und 8 Kilo schwer. Damit nehmen die es ziemlich genau am Flughafen. Alles, was grösser oder schwerer ist, muss aufgegeben und extra bezahlt werden. Das heisst also Platz sparen und nur mitnehmen, was leicht und praktisch ist.

Ich packe also mein Hand-Köfferchen und nehme mit:

(Packliste: handgeschrieben, Scribble-Style ) 

Meine 2-in-1-Lieblings-Sachen

  • Hemdchen-Top, das geht tagsüber drunter und am Abend sexy
  • Bequeme Jeans (auch Multitalent genannt), die kann man so schön kombinieren
  • Flache Sandalen für den Strand und zum Ausgehen
  • Ein Tuch als Pareo, über die Schultern oder um den Hals

 

Extra-Tipp! Kleidung gerollt einpacken. Mehr Platz, weniger Knitter.

 

Filabé-Tücher: Intelligente Platzwunder, die abschminken und gleichzeitig wirkungsvoll pflegen. 100% ohne belastende Zusatzstoffe, dafür mit 100% Wirkstoffen! Schöner Nebeneffekt: Da sie erst unmittelbar vor Anwendung mit Wasser aktiviert werden, gibt es kein Problem mit der Flüssigkeitsbeschränkung an der Flughafensicherheitskontrolle.

Kosmetik in Miniform: Shampoo, Duschgel und Zahnpasta in Miniform. Das spart Platz und bleibt locker unter den erlaubten 100 ml.

Make-Up: Nur das Nötigste. Wird die Haut tagsüber von der Sonne geküsst, reicht Mascara und ein blasser Lippenstift oft vollkommen aus. 

Buch und Städteführer: Als Lektüre für den Hinweg, Tourguide vor Ort und für schöne Erinnerungen auf der Rückreise.

Snacks: Für die Wartezeiten am Flughafen und um überteuerten Preisen zu entgehen.

 

Auf keinen Fall vergessen:

  • leichte Handtasche
  • Reisepass, Geldbeutel, Tickets und Reservierungsbestätigungen
  • Smartphone und Ladegerät plus USB Power-Bank
  • Sonnenbrille
  • Reisezahnbürste

Und dann kann es losgehen! Adiós muchachos!

Was darf bei Dir nicht im Handgepäck fehlen? Erzähl mal!